Rote Linsensuppe mit Sucuk

Nach einem Rezept von Jessis Schlemmerkitchen

Rote Linsensuppe mit Sucuk

Nachdem ich schon bei der fünften Runde von Volkers Blogevent Koch mein Rezept mitgemacht hatte, habe ich mich auch für die sechste Runde, die im April und Mai stattfand, angemeldet. Mein Kochlos fiel diesmal auf den Blog Jessis Schlemmerkitchen. Der Blog ist seit Januar 2015 online und die Betreiberin Jessica bezeichnet ihn selbst als Food- und Mamablog, denn sie schreibt nicht nur über das Backen und Kochen, sondern eben auch über ihr Leben als Mutter eines kleinen Jungen. Eine Besonderheit bei Jessica ist, dass sie grundsätzlich ohne Obst backt und kocht.

Beim ersten Besuch hatte ich die Befürchtung, dass ich meine beiden linken Backhände bemühen oder Anne um Hilfe bitten müsste, denn ich fand auf den ersten Blick fast nur Backrezepte. Wer also beim Backen geschickter ist als ich, wird bei Jessica eine große Auswahl an Rezepten finden. Nach etwas Stöbern habe ich dann aber auch die Kochrezepte gefunden und vier davon in eine engere Auswahl genommen. Jetzt musste ich mich nur noch zwischen Ofen-Süßkartoffeln mit Kichererbsen, Schweinefilet im Speckmantel mit Tomaten-Sauce, Pasta mit Speckpesto und roter Linsensuppe entscheiden.

Meine Wahl fiel letztendlich auf die rote Linsensuppe, die ich dann an Christi Himmelfahrt nachgekocht habe. Da ich vor Feiertagen normale Supermärkte meide, habe ich dafür beim türkischen Supermarkt eingekauft und damit fiel meine Variante der Suppe etwas “orientalischer” aus. So habe ich die Mettwürstchen durch kleine Parmak Sucuk ersetzt und statt der Crème fraiche türkische Krem Kaymak verwendet. Für die bessere Bekömmlichkeit der Linsen habe ich außerdem noch etwas Vandevi Pulver hinzugefügt.

Die fertige Suppe war dann auch der dampfende Beweis dafür, dass ich eine gute Wahl getroffen habe, denn sie war wirklich sehr lecker. Bei uns gab es arabisches Fladenbrot dazu, das auch sehr gut zur Suppe passte und das man schön hineintunken konnte. Vielen Dank, Jessica für dieses leckere Rezept!

Blogger Aktion Koch mein Rezept - der große Rezepttausch von @volkermampft

Zutaten für 3-4 Personen

  • 250g rote Linsen
  • 2 kleine Parmak Sucuk
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL Tandoori Masala
  • 1 EL Tomatenmark
  • ein Liter Hühnerbrühe
  • ein Dose gehackte Tomaten
  • ½ TL Vandevi Pulver*
  • eine Prise Pfeffer
  • 100g Krem Kaymak
  • 5-6 Stängel Koriandergrün
  • 3 El Olivenöl

Zubereitung

Zuerst die Schalotten und die Knoblauchzehen schälen und dann in feine Ringe beziehungsweise kleine Stifte schneiden. Jetzt wäre auch schon ein guter Zeitpunkt die Hühnerbrühe zuzubereiten, falls Ihr - wie ich - einen Brühwürfel verwendet. Wenn Ihr welche übrig habt oder die Brühe frisch zubereitet, dann könnt oder müsst Ihr das zeitlich natürlich anders organisieren.

Nun das Olivenöl in einen Topf geben, erhitzen und dann die Schalotten zusammen mit dem Knoblauch darin andünsten. Sobald die Schalotten glasig geworden sind, die Linsen hinzuzugeben und mit Kurkuma, Tandoori Masala und Tomatenmark würzen. Das Ganze dann zusammen kurz unter ständigem Rühren anbraten und dann mit der Hühnerbrühe ablöschen.

Jetzt die die gehackten Tomaten unterrühren, einmal kurz aufkochen lassen, und dann anschließend bei schwacher Hitze für etwa eine Viertelstunde Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Korianderblätter von ihren Stängeln rupfen. Ich habe noch zwei der Korianderstängel kleingeschnitten und zur Suppe gegeben.

Nach den fünfzehn Minuten den Pfeffer und den Asant in die Suppe einrühren. Dann die Sucuk häuten, in Scheiben schneiden und in einer kleinen Pfanne ohne Öl scharf anbraten bis sie leicht angebräunt sind. Die gebratenen Sucukscheiben dann samt ausgetretenem Fett Suppe geben, gut verrühren und alles nochmals zwei bis drei Minuten köcheln lassen. Dann die Krem Kaymak einrühren und die Suppe weitere zwei Minuten köcheln lassen.

Die fertige rote Linsensuppe dann auf Suppenschalen verteilen, mit Korianderblättern bestreuen und dann dampfend heiß servieren. Dazu passt arabisches oder türkisches Fladenbrot oder anderes Weißbrot.

Alle Zutaten
Schalotte andünsten
Linsen mit Gewürzen
Linsen Anbraten
Mit Sucuk
Mit Koriander
Serviert mit Brot
Aus der Nähe